Beitrag lesen

"offene-stimme" darf nicht geschlossen werden!

Liebe Reaktion, verehrte Böhme-Zeitung, erst in der letzten Woche habe ich von Ihrem Entschluss erfahren, die "offene-stimme" zu schließen. Dies empfinde ich mehr als traurig! Ich werde nicht nur die sehr kritischen und anders gelagerten, politischen Beiträge sehr vermissen, die mich nicht nur wiederholt zum Nachdenken anregen konnten, sondern auch die sehr unterhaltsamen, lyrischen Beiträge und Gedichte als auch die sehr interessanten Reiseberichte, die sich gänzlich und z.T. sehr konträr von den gelenkten Beiträgen einer "Freien Presse" unterschieden und abgehoben haben und anonsten kaum in dieser Art in Ihrer Zeitung abgedruckt worden waren. Gern wär` ich bereit, wenn es Ihnen ermöglicht werden könnte, solch eine "offene Stimme" im Netz auch weiterhin zu präsentieren und offen zu halten, dies finanziell zu unterstützen. Verbleibe mit besten Grüßen Jürgen

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar

1 Kommentare zu diesem Beitrag

Am Dienstag, 26. September 2017 schrieb Winnie Fulda

Hallo, Herr Cordes, es ehrt Sie, dass Sie für den Erhalt der "Offenen Stimme" finanziell beitragen wollen. Ich meine, es ehrt Sie auch deshalb, weil Ihnen offenbar keinerlei Zweifel kommen, ob die Einstellung dieser Plattform und ihrer Druckversion, nicht mit der Zunahme an äußerst kritischen Beiträgen zur politischen Landschaft zu tun haben könnten. Es zeugt von einer sehr wohlmeinenden Haltung, zu der ich Sie beglückwünsche.

Zurück zur Übersicht