Beitrag lesen

Paket zu später Stunde

Vielleicht kennen Sie es: Sie suchen im Internet nach einem bestimmten Artikel und finden Ihn unter der Webseite einer bekannten Firma auch. In meinem Fall war es ein Tintenstrahlfarbdrucker, der von einem deutschen Computerhersteller zu einem sehr günstigen Preis angeboten wurde. Nun kommt folgende Prozedur: da ich keine Kreditkarte habe und auch kein PayPal-Konto, ich aber den Drucker kaufen wollte, musste ich per Überweisung Vorkasse leisten. Eine freundliche Dame am Telefon half mir mit den Formularen. Dann zur Bank die Überweisung tätigen. Nach kurzer Zeit bekam ich die Bestätigung des Geldeingangs mit einer E-Mail zugeschickt. Zugegebener Weise, hätte ich einen ähnlichen Drucker in einem Geschäft gekauft, hätte ich ihn gleich mitnehmen können. Jetzt hieß es warten. Per E-Mail kam die Bestätigung, dass der Drucker abgeschickt wurde und voraussichtlich am Freitag bei mir eintreffen sollte. Transportunternehmen ist die dpd oder deutscher Paketdienst. Nicht wie DHL bei der Post verfügt so ein kleines Unternehmen nicht über so große Ressourcen wie Zwischenlagerung bei der nahen Postfiliale, falls der Empfänger nicht zu Hause ist. Als Empfänger sollte man zu Hause sein, wenn der dpd kommt, sonst könnte es passieren, dass der Dienst das Paket unverrichteter Dinge wieder mitnimmt und zurückschickt. Nun hoffte ich am Freitag, dass die Zustellung nicht vor Mittag geschah und verließ am Vormittag für eine Stunde das Haus. Zurückgekehrt wartete ich und wartete. Nichts geschah. Vielleicht kam der dpd am Samstag. Wiederum wartete ich den ganzen Tag über aber niemand kam. Um 17.30 Uhr dachte ich, es ist Wochenende und auch die privaten Zusteller machen bestimmt Feierabend. Ich verließ das Haus für einen ausgedehnten Spaziergang in den nahegelegenen Wald und war etwas traurig, dass es wieder nicht geklappt hatte. Zurückgekehrt setzte ich mich an meinen Schreibtisch und hörte etwas Musik. Da, um 18.45 Uhr läutete es an der Tür. Ich traute meinen Ohren nicht: der Paketzusteller. Es kam eine kleine Frau mit dem großen Paket die Treppe hinauf und ich nahm es ihr auf halber Strecke ab. Irgendwie hatte ich Mitleid mit dieser Person. Musste sie bis Samstagabends Pakete ausliefern. Was wäre gewesen, wenn sie eine Stunde früher gekommen wäre? Aber natürlich war ich glücklich, den Drucker jetzt in meiner Wohnung zu haben. Anscheinend müssen Mitarbeiter von privaten Zustellern viel von Ihrer Freizeit opfern und auch am Wochenende viele Überstunden machen. Da DHL eng mit der Post zusammen arbeitet, gibt es da bestimmt Tarifverträge, wo die Arbeitszeit geregelt ist, nicht wie bei einem privatem Zusteller. Möge für die Zustellfrau von dpd mein Paket das Letzte für den Tag gewesen sein.

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar