Beitrag lesen

Naturblauer Himmel, natürliche Wolkenbildung

Oft beginnt der Tag mit blauem Himmel, den aber nur Frühaufsteher mitbekommen - immer wieder beginnt schon bald am Vormittag ein Gitter von Streifenrauten den blauen Himmel zu überziehen, auch das bald nicht mehr sichtbar, weil dann alles milchig grau wird So sehen die Sommertage mehr und mehr aus Abhilfe ist, wie es aussieht, möglich: Hier Die Natur-Harmonie-Station https://youtu.be/a9XwwSDsCr0 als freie Information für alle, zum Selberbauen, Kosten zw. 100 und 200 Euro, mit Anleitung Zum Appetitanregen empfehle ich, in Min 9 - 18 des videos reinzuschnuppern Jetzt muss ich sogar noch was schreiben, weil der Beitrag mindestens 500 Zeichen enthalten muss - SEHR ungewöhnlich für mich, dass ein Beitrag zu kurz ausfällt !!! Aber das sollte jetzt genügen

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Kommentare zu diesem Beitrag

Am Mittwoch, 12. April 2017 schrieb Willi Riebesehl

Nun ja - ich tat mir das Video an........... Wie fest muß der Glaube an die Wirksamkeit sein? Gibt es seriöse Untersuchungen?

Am Freitag, 14. April 2017 schrieb Peme

Lieber Willi Riebesehl, was ist in unserer Zeit eine seriöse Untersuchung? Wer von uns (uns alle meine ich) würde welche Untersuchungen für seriös halten? Wer würde sie durchführen? Von wem müsste sie finanziert sein, damit sie seriös im Sinne von wirklich unbestechlich unabhängig ist? Ich weiß nicht, ob es Untersuchungen dazu (zum Thema oben) gibt - Bernd Senf hat viel geforscht in dieser Richtung Ist Bernd Senf seriös? Wer bestimmt, wer seriös ist? Meinen Sie "offiziell" seriös oder jemand, den Sie und ich für seriös halten würden? Wilhelm Reich wurde verhaftet und hat sein Leben unschön beenden müssen - war Wilhelm Reich seriös? Gab es in der Menschheitsgeschichte jemals Menschen, die etwas verkündeten, das über den zum betroffenen Zeitpunkt offiziell geltenden Tellerrand hinausging, die als seriös erlaubt wurden? Ein, zwei Jahrhunderte später vielleicht, aber zu ihrer Zeit? Das entspricht nicht unserer Psyche - seriös und verwandte Worte beziehen sich darauf, dass es mit bis dato geltenden Forschungsparametern vereinbar ist ... alles was mit bis dato geltenden Meinungen vereinbar ist, ist aber halt zwangsläufig von gestern, und Fortschritte (Erweiterungen von Weltanschauungen) kamen immer nur - wenn auch quasi mit dem üblichen zähen Jet Lag posthum - durch Menschen, die als unmöglich geltendes verkündeten und oftmals dafür auf dem Scheiterhaufen landeten - bis sich Jahre später ihre Anschauung doch in den erlaubten Kanon der Weltanschauungen einfügte ... Leider etwas spät für die brutal Hingerichteten ... Wir können nur erforschen, was wir auch vermuten und suchen - in Richtungen, wo wir nichts vermuten, forschen wir erst gar nicht ... und die ersten Forschungen in Richtungen, wo offiziell nichts vermutet wird, gelten dann zwangsläufig auch nicht als seriös --- wenn Forschungen zu einem Thema als seriös erlaubt werden, sind die wahren Forscher schon längst auf neuen Spuren jenseits von Tellerrändern ... oder eben hingerichtet ... Dann gibt es noch den Satz: Probieren geht über Studieren ... Oder den Satz: The proof of the apple lies in the eating - was "Probieren geht über Studieren" entspricht Oder: Wer heilt hat recht ... Dann gibt es noch den Satz, dass nicht sein kann was nicht sein darf Und das mit dem Placeboeffekt Und dann gibt es ja auch noch die Frage: Gibt es für die Meinungen, die Sie vertreten, Untersuchungen, die aktuell als seriös gelten dürfen? Betonung auf dürfen ... und so weiter Ich glaube Sie wissen, worauf ich hinauswill, Sie beschäftigen sich ja selbst mit Themen, die nicht als seriös eingestuft werden Ist alles kein Beweis - ich weiß. Es gibt halt keine Beweise - im Grunde für gar nichts. Denn es gibt Studien, die uns davon ausgehen lassen müssen, dass wir sowas von manipulierbar sind, dass man uns durch genügend viele Wiederholungen ein x für ein u vormachen kann. Und bei der Schwemme von widerstreitenden Informationen im Netz - wie entscheide ich, wem ich was glaube? Wo finde ich seriöse Untersuchungen? Im Netz? In den Medien? In der Wissenschaft - in von wem finanzierter Wissenschaft ... usw An der Stelle, wo es um alternative energetische Weltanschauungen geht, klaffen unser beider Anschauungen und Wahrnehmungen auseinander - ist mir schon klar. Da ist auch durch Argumente nichts zu überbrücken, weil zuviel an Weltanschauung mit dran hängt, man kann es gegenseitig nur so stehen lassen Was ich überraschend finde ist, dass Sie in Ihrem Kommentar ansatzweise (nicht so drastisch, nur von der Weichenstellung her) so klingen, wie die, die Ihre eigenen Weltanschauungen regelmäßig vom Tisch wischen Was mich frustriert ist in unserer (und jeder) Gesellschaft der absolut langweilige unausgesprochene und bedrückende Konsens, alles was nicht ins offiziell verkündete Weltbild passt, mit Glauben und Placebo a priori - VON VORNHEREIN - abzutun, anstatt neugierig aufzuhorchen ... So wie ich Sie in Ihren Beiträgen verstehe, gehören sie ja durchaus zu denen, die wissen, wieviel System dahintersteckt Alles immer noch kein Beweis für das spezielle Thema oben, aber darum geht es mir auch nicht, bei nichts was ich sage Einfach ums Teilen von Informationen jenseits des Tellerrandes, die mich inspirieren, für die, die es ebenfalls inspiriert - und wenn es nur eine(r) ist Ich glaube ich habe mich noch nie mit Themen beschäftigt, zu denen es als seriös eingestufte Forschungen gibt :-) In diesem Sinn herzliche Grüße

Am Freitag, 14. April 2017 schrieb Peme

ahhhh ok danke für die Klarstellung - stimmt, ich war sehr angefasst ! :-) Nu is gut Ja, das Hauptinteresse kann ich verstehen, ich habe mir ja nie besonders viele Illusionen um gesellschaftlich-politische Werte und menschliche Verdrängungsmechanismen gemacht, aber dass ich mal in einer Lage wie dieser leben würde, hätte ich vor 18 Jahren nicht für möglich gehalten Immerhin: Ostern Frühlingspunkt Aufbruchstimmung na gut ;-) ein Versuch, das Unerträgliche mit Lichtblicken zu garnieren @@@

Am Freitag, 14. April 2017 schrieb Willi Riebesehl

Hallo Peme, danke für die Antwort. Sie stellten richtig fest, daß ich zu jenen „verwirren“ Geistern gehöre (das ist jetzt meine, sehr freie, Übersetzung Ihrer Worte), die sich erdreisten die (offizielle, durch Medien sanktionierte und vom Gewaltmonopol ges(ch)tützte) „Wahrheit“, zu hinterfragen. Bekanntlich, so auch mir gegenüber, stellen sich, trotz meiner Bemühungen zurückhaltend zu bleiben, die bekannten Reaktionen ein. Dennoch bleibe ich offen für Gedanken, die über meinen Tellerrand hinausgehen. Jedoch bewahrte ich mir meine Skepsis gegenüber, mir befremdlich erscheinenden Möglichkeiten. Dies bedeutet, beim besagten Thema meldete sich mein „Bauch“ und sagte „ geh´ da mal hinterher, das ist doch sicher wieder eine Methode, die verspricht, „Gold aus Stroh dreschen“ zu können“. Nun ja. Bis jetzt bin ich noch nicht weiter. Leider läßt mir mein Hauptinteresse, die Ereignisse vor bzw. nach der „Befreiung“ - von was, hat sich mir bis heute noch nicht so richtig erschlossen, zu wenig Zeit für neue Ideen. Also, ich kürze ab: Meine Zeilen waren weder > gegen < Sie noch gegen die Idee gerichtet. Dennoch habe ich Verständnis für Ihre „angefaßte“ Reaktion. Auch ich muß mir immer mal die „Geschichte vom Frosch und dem Kochtopf“ in Erinnerung rufen.

Zurück zur Übersicht