Beitrag lesen

Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen............

Ich las kürzlich etwas auf, dem ist nichts hinzu zu fügen. Es ist einfach nur wahr. Ich habe lange nicht mehr so etwas Kluges gelesen. „Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems (sagt man) gehört es sich nicht Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“ „Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza... Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen... Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen... Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern. Nur wo sind sie glücklich? Sie sind glücklich in den USA ... Sie sind glücklich in Australien... Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nicht-muslimischen Ländern. Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nicht-muslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land. Und wen machen sie dafür verantwortlich? Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren! Man kann nicht aufhören sich zu wundern und zu staunen! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein? Und wir? Und wir erlauben denen unsere Länder in Islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich? Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber den Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem. Wenn sie ein Maschinengewehr für $2.000, und einen Raketenwerfer für $5.000 besitzen, und gleichzeitig sich keine Schuhe kaufen können, sind sie wahrscheinlich ein Moslem. Wenn Sie mehr Ehefrauen haben, als Zähne, sind sie wahrscheinlich ein Moslem. Wenn Sie ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem. Wenn Sie alles, was hier geschrieben ist, für beleidigend und rassistisch halten, und diese Nachricht nicht an ein paar Kontakte weiterleiten, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.“ *Jeffrey Marshall "Jeff" Foxworthy (* 6. September 1958 in Atlanta, Georgia), bekannt unter seinem Bühnennamen Jeff Foxworthy, ist ein US-amerikanischer Komiker, Schriftsteller und Schauspieler.

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar

1 Kommentare zu diesem Beitrag

Am Sonntag, 26. März 2017 schrieb Winfried Montzka

Ob das wirklich von überdurchschnittlicher Klugheit oder Intelligenz kündet, kann doch wohl bezweifelt werden. Und ob ein US-Amerikaner sich nun als Komiker, Schriftsteller oder Schauspieler der Allgemeinheit präsentiert, muß nicht unbedingt ein Beweis für ein normales Sozialverhalten sein. Mario Barth ist ja auch ein sehr hervorragender Komiker, der seine Gemeinde um sich versammelt. Adolf Hitler war ebenfalls ein Komiker - allerdings mit vielen Helfern. - Nicht umsonst ist es verpönt im Amateurfunk, Streitgespräche über die beiden Themen Politik und Religion zu führen. Wenn bei einigen Bevölkerungsgruppen wegen fehlender Bildung auch die Kritikfähigkeit fehlt und stattdessen ein "Glaube" maßgebend für das Leben ist, muß das wohl akzeptiert werden, bis sich der "Glaube" in "Wissen" verändert. Mit Gewalt und Verhohnepiepeln und Beleidigungen ist man auf dem falschen und gefährlichen Weg.

Zurück zur Übersicht