Beitrag lesen

Fußball- Februar MTV Soltau E-Jugend U10

2874

Fußball-Februar Mit der Teilnahme an 5 (in Worten: fünf) Hallenturnieren bildete der Februar gleichermaßen Abschluss und Höhepunkt der Hallensaison 2016 / 2017 für die Kicker der MTV E-Jugend U10 von Trainer Kevin Mauritz und den Co-Trainern Volker Müller und Matthias Kutter und Betreuerin Antje Strecker. Am Anfang stand die Teilnahme am Eulencup 2017 in Peine. Spieler und Trainer waren früh aufgestanden und konnten Dank der Bereitstellung eines Vereinsbusses auch geschlossen anreisen, um pünktlich zum frühen Anstoß dabei zu sein. Das Betreuerteam hatte sich bewusst für ein überregionales Turnier entschieden, um die Jungs in Spielen gegen durchweg „fremde“ Mannschaften zu sehen. An dem hochbesetzten Turnier nahmen außer den jungen Roten noch der VFB Peine als Gastgeber mit 2 Teams, der SV Lengede, der SC Union Salzgitter, der TSV Pattensen, der JFC Kaspel und der FC Wacker Neustadt teil. Gespielt wurde auf große Jugendtore mit einem Fußball (kein Futsal) und einseitiger Bande. Das sorgte zwar für reichlich Turniertore, doch in der Endabrechnung leider für mehr Tore gegen uns als für uns. Zwar wurden alle Partien mit viel Kampfgeist und Elan angegangen, aber Zählbares kam dabei kaum heraus. Und obwohl Stürmer Florian Holz gewohnt sicher einige Treffer für sich verbuchen konnte, scheiterte das Team letztlich im 7m-Schießen das Platzierungsspiels. Dieses Turnier müssen wir als Lehrstunde und „Training“ auf (sehr) hohem Niveau abhaken! Weiter ging es am 11.02.2017 bei der Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft in Munster. Hier startete das Team mit 2 Mannschaften, um möglichst vielen Jungs des inzwischen großen Kaders Spielpraxis zu ermöglichen. Als Gegner standen den Kickern hier eher alte Bekannte gegenüber, die JSG Munster/Breloh, die JSG Nordring, die SG BHS und die FJSG Allertal/Düshorn. Am Ende eines langen Fußalltages hieß es dann Punktgleichheit auf den Tabellen-Plätzen 2, 3 und 4, sodass allein das bessere Torverhältnis entscheiden musste. Hier konnte sich dann knapp die von Volker Müller betreute zweite Mannschaft mit Hendrik Trinke im Tor, Daniel Adler, Malachy Lockwood und Joost Schwaar in der Abwehr, Matthes Euhus, Emil Guthardt und Donik Wloch im Mittelfeld und Lennard Müller und Florian Holz im Sturm durchsetzen. Der verdiente Lohn war die Qualifizierung zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Bad Fallingbostel. Dabei darf jedoch nicht verschwiegen werden, dass die eigentlich noch vor uns platzierte FJSG Allertal/Düshorn auf Grund eines formalen Fehlers nachträglich disqualifiziert werden musste. Schon einen Tag später nahm eine Auswahl der Mannschaft am Avides-Cup 2017 der JFV Wiedau-Bothel teil. Das Vorläufer-Turnier im vergangenen Jahr konnte gewonnen werden, sodass man hier mit besten Erinnerungen als Titelverteidiger anreiste. Klare Zielvorgabe des Trainergespanns war daher auch die erfolgreiche Titelverteidigung gegen die Teams vom TSV Brunsbrock, dem SV Rot-Weiß Scheeßel, der JSG KAWU und natürlich dem Gastgeber von der JFV Wiedau Bothel. Der eigentlich ebenfalls gemeldete TV Jahn Schneverdingen musste seine Teilnahme leider kurzfristig absagen. In 12-Minuten-Spielen mit Futsal-Ball und voller Seitenbande trumpfte der MTV groß auf. Die erste Partie gegen die JSG KAWU endete nach Treffer von Lennard Müller noch mit 1:1- Unentschieden, aber schon im zweiten Spiel gegen den SV RW Scheeßel konnten die mitgereisten Eltern am frühen Sonntagvormittag einen 1:0-Sieg bejubeln. 30 Sekunden vor Schluss war Mittelfeldmann Felix Kutter auf der rechten Außenbahn bis weit Richtung Grundlinie gelaufen, schaffte die Flanke in die Mitte, fand dort verlässlich Stürmer Florian Holz, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Ein echt sehenswerter Spielzug für 10-Jährige! Auch der Gastgeber aus Bothel konnte im nachfolgenden Spiel bezwungen werden. Nach Toren von Florian Holz und Felix Kutter hieß es am Ende 4:2 für die Soltauer, die sich dadurch eine komfortable Ausgangsposition für das abschließende Spiel gegen den TSV Brunsbrock erarbeitet hatten. Ein Unentschieden würde auf Grund der anderen Ergebnisse zum Turniersieg reichen, der Gegner hingegen musste gewinnen. Und so entwickelten sich ein heißer Kampf und ein stetes Anrennen des Teams aus Kirchlinteln auf das Soltauer Tor, das in diesem Spiel von Alex „die Katze“ Schlegel gehütet wurde. Der stand aber sicher wie eine Bank, hielt mit schier unglaublichen Reflexen sogar einen durch Handspiel verursachten 7m und letztlich auch den benötigten Punktgewinn fest. 0:0 klingt wenig, war aber gegen einen schnellen und starken Gegner hart erkämpft. Danach waren die Jungs platt!!! Der Turniersieg war der verdiente Lohn für diese Strapazen an einem tollen Fußballtag! Doch damit noch nicht genug. Eine Woche später hieß es erneut, die Schuhe zu schnüren und die Trikots überzustreifen. Beim famila-Cup in Rotenburg sollte Spielern mit weniger Erfahrung die Chance gegeben werden, sich zu zeigen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Vor allem Lorenz Breitkopf mit seinen 2 Toren nutzte diese Gelegenheit in der Offensive, aber auch Hendrik Trinke, Donik Wloch und Emre Erkus bewiesen, dass mit Ihnen geplant werden kann. Die Gegner diesmal waren erneut die JFV Wiedau-Bothel, die mit 2:1 bezwungen werden konnte, der SV Viktoria Oldendorf, gegen den ein 1:1-Unentschieden erreicht wurde, die JSG HWJ 70, die man mit 0:1 besiegen konnte, der spätere Turniersieger TV Hassendorf, gegen den man mit 1:2 unterlag und als Gastgeber der JFV Rotenburg, dem man mit 0:2 ebenfalls unterlag. Mit mehr geschossenen Toren als der Zweitplatzierte und 7 Punkten erreichte das Kreisklasse-Team des MTV einen souveränen 4. Platz gegen die teils höherklassigen Kreisliga-Mannschaften. Die zukünftigen Kaderentscheidungen werden den Trainern dadurch nicht einfacher, das muss man ganz klar festhalten! Noch am selben Tag stand dann die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Bad Fallingbostel an. Dank der engagierten Unterstützung der beteiligten Eltern war es Trainer Kevin Mauritz möglich, vormittags in Rotenburg und nachmittags in Fallingbostel dabei zu sein. Vielen Dank, Kevin, für diesen Einsatz! Gelohnt hat er sich in jedem Fall für die mentale Stärke der jungen Kicker. Lernen und besser werden ist anstrengend und hart, gelingt aber nachhaltiger in weniger positiven Momenten. Gegen die Kreisliga-Teams der JSG Leinetal I und II, der JSG Nordring, Germania Walsrode und des TV Jahn Schneverdingen war für die Soltauer Vertreter fast nichts zu holen. Teils unglücklich verlor man alle Spiele, 0:2 gegen Germania, 1:3 gegen Nordring und jeweils 1:2 gegen Leinetal I und II und gegen den TV Jahn. In die Soltauer Torschützenliste konnten sich dabei Florian Holz, Max Kahmann, Lennard Müller und Joost Schwaar eintragen. Das Tor wurde erneut durch Alex Schlegel gehütet, in der Abwehr bemühten sich Thorge Rott und Thorben Kraft um Stabilität und davor wirbelten Emil Guthardt und Lasse Dittmer. Kopf hoch Jungs, als einziges Kreisklasse-Team aus dem Heidekreis wart ihr dabei! 5 Turniere, die die Jungs zusammengeschweißt haben, die ihnen teils die Grenzen aufgezeigt und teils die Freude des Sieges haben schmecken lassen, die verborgene Talente sichtbar und die Kaderbildung nicht einfacher gemacht haben, die viel Spaß machten und die anstrengend waren. Das ist Fußball!

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar