Beitrag lesen

Neulich ging das Abendland unter

Genau genommen am 9. November 2016. Landauf ,landab, in den Medien ,im Bundestag, in den privaten Haushalten wird seitdem geheult, was das Zeug hält, nach dem Motto “Nichts wird wieder so, wie es nie war“. Die Firma “Tempo” kann mit der Lieferung nicht mehr nachkommen. Unser “Große Bruder”, Barack Obama, hat uns verlassen. Wer schützt uns jetzt und vor allem vor diesem wahnsinnigen Nachfolger ? Glaubt man den Medien, so heult auch geschlossen die USA. Es ist völlig unklar, wer diesen Mann gewählt hat. Aber damit müssen die selber klar kommen. Nur, wer sagt uns jetzt, wer wir sind und was wir zu tun haben? Glücklicher Weise hatte uns der scheidende oberste Kriegsherr der USA noch rechtzeitig zwei Schiffsladungen Soldaten und Panzer geschickt und zwar quer durchs Land Richtung Russland, damit wir seine Friedensmission auch selbst begutachten können. Alles funkelnagelneu. Kein Kratzer dran ! Hat der Militärisch-Industrielle Komplex noch alles termingerecht für Hillarys Kriegsandrohung an Russland hingekriegt. Und nun ? Wo bleibt sie ? Dass die Züge verbotener Weise durch ehemaliges DDR Gebiet fuhren war doch richtig knorke ! Der Barack traute sich noch was ! Bei dem Neuen müssen wir ja fürchten, dass er mit Russland Frieden will. Vielleicht kommt der sogar auf die Idee, die Nato von der russischen Grenze zurück zu pfeifen ! Er soll ja ein gutes Gedächtnis haben, wie ein Elefant. Da kann es schon mal passieren, dass er sich daran erinnert ,was der amerikanische Außenminister Baker und Genscher am 2.2.1990 der Welt in Washington verkündeten: ” Wir waren uns einig, dass nicht die Absicht besteht, das NATO-Verteidigungsgebiet auszudehnen nach Osten !” Aber das war doch nur ein Verspreche(r)n per Handschlag an Gorbatschow für unsere deutsche Wiedervereinigung. Wer hält sich schon an solche Lappalien ? Die Amerikaner sind unsere Freunde und die haben schließlich auch jeden Vertrag mit den Indianern am nächsten Tag gebrochen; mit großem Erfolg. Wer schickt jetzt von Ramstein aus seine Tötungsdrohnen ins Ausland ? Und vor allem: wer wird eine solche Trefferquote haben: 2000 Abschüsse jährlich ? Das schafft nur ein Friedensnobelpreisträger. Und wir durften richtig stolz auf so einen großen Bruder sein. Endlich ging von deutschem Boden wieder Tödliches aus. Wir sind ja so gastfreundlich !Hier kann jeder amerikanische Kriegsherr machen ,was er will. Und eine Kriegsbeteiligung nach der anderen hat Obama angezettelt, respektive anzetteln lassen. Mehr als alle seine Vorgänger. Darauf konnte man sich noch verlassen. Das war prima für unsere Rüstungsindustrie. Und er hat Frau Merkel in ihrer eigenwilligen Auffassung von “Flüchtlings”politik ermuntert,. Schließlich musste ein Ausgleich her für die mickrigen 10.000 Syrer, die Barack Obama bereit war, 2016 aufzunehmen. Und was nun ? Wer sagt uns jetzt, wo es lang geht ? “Ich bin also der Meinung, sie hat einen katastrophalen Fehler gemacht, einen sehr schlimmen Fehler." sagt Trump. Das ist doch kein großer Bruder ! Im Regierungsviertel in Berlin soll der “Tempo”-verbrauch am höchsten sein; aber die haben sicher gebunkert. Hoffentlich geben sich die verquollenen Augen noch vor der Wahl. Verlassen zu werden, nach so viel Verlässlichkeit, ist kein schönes Gefühl. Das kann ich nachvollziehen. Aber wo kriege ich jetzt “Tempos” her ? Ich bin nämlich schon länger gründlich verschnupft. Das muß der Heuchler-VirusAM 6 sein, die neueste Kreation aus dem Virchow-Labor; gibt sich harmlos , ist aber langfristig ausgesprochen tückisch. Kann sogar das Herz angehen.

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar

9 Kommentare zu diesem Beitrag

Am Sonntag, 12. Februar 2017 schrieb ich

Guten Morgen, Q, ich kenne niemanden, der Krieg, mit wem auch immer, möchte; das Besorgniserregende ist, dass in den Köpfen der meisten Menschen, die ich kenne, die Möglichkeit eines Krieges nicht vorkommt. Ein einziges Photo aus der Luft, das den vollen Umfang des militärischen Aufmarsches an Russland Grenze zeigt, würde auf der Stelle Panik auslösen. 300.000 Soldaten an der russischen Grenze werden avisiert. Einfaches Nachdenken sagt uns, dass diese Menschen beschäftigt werden müssen, damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen, es sei denn, das wäre gewolt. Man stelle sich zudem vor, ebenso viele Soldaten würden an unserer Grenze auftauchen. Jeder kann bei sich prüfen, welche Reaktion es wecken würde. Wir können den Schluß ziehen, dass Macht sich umgekehrt proportional zur Menschlichkeit entwickelt.Aber das kosmische Gesetz wirkt einem Bumerang gleich: Eigene Absicht kehrt durch freigesetzte Energie zum Verursacher zurück. Seien wir aber keine Schafe..........

Am Sonntag, 12. Februar 2017 schrieb ich

Hallo, alle zusammen, wieso wird der Text manchmal so unübersichtlich gesetzt? Ich vermute, dass wir die Breite des Textfeldes nic<ht ganz ausnutzen sollten; werde ich ja gleich sehen. Die Zeilenverschiebung empfinde ich beim Lesen als unangenehm.

Am Mittwoch, 22. Februar 2017 schrieb Q

Hallo, auf den nachdenkseiten gibt es jemanden, der zu verschiedenen Satiresendung Kommentare schreibt. Vielleicht findest du dort Hinweise zu den vermissten Sendungen. Wenn es dir nur um die guten Beiträge der Kaberettisten geht, suche nach folgenden Namen auf youtube: Max Utoff, Claus von Wagner, Georg Schramm, Dieter Hildebrandt, Urban Priol, Erwin Pelzig, Christoph Sieber, Marc-Uwe Kling, u.v.m. Da gibt es viel zu lachen und denken.

Am Sonntag, 12. Februar 2017 schrieb Q

Wieder mal die Bestätigung, dass nicht alle Bürger Deutschlands es toll finden, einen Krieg mit Rusland leichtfertig zu riskieren. Es ist schon grotesk, dass Menschen wie Tump zu Hoffnungsträgern der Friedensbewegung werden. Warum fällt es so vielen Politikern so schwer mit Putin und anderen Russen wenigstens zu reden, anstatt nur über sie zu reden? Und nein, dass heißt nicht, dass ich alles toll finde, was in Russland passiert und Putin macht.

Am Samstag, 11. Februar 2017 schrieb Winfried Montzka

Wir haben allerdings reichlich Probleme nicht nur finanzieller Art in Mitteleuropa, sondern auch auf der gesamten Kugel, aber es müssen die Rüstungsausgaben wesentlich gesteigert werden - der Sicherheit wegen. "Wer den Frieden will, muß rüsten, was die Investoren zu Profit verhilft." Wenn Donald keine sicherheitstechnischen Träume von neuen NATO-Strategien träumt, kann man doch schon einigermaßen zufrieden sein. Geld kann und wird gedruckt, und die Schulden der Einen sind der Profit der wenigen Anderen. Vielleicht gehen beide in die russische Sauna und kraulen sich, bis Frieden über die kommt. Es wird auf jeden Fall sehr spannend - wir müssen abwarten - und vor allem "Vorräte anlegen".

Am Mittwoch, 22. Februar 2017 schrieb Fumanschu

Das schöne bei YouTube ist ja das man die Video´s downloaden kann und ich hab Sie bereits alle damit ich sie immer wieder online stellen kann ;-)) Es ist trotzdem traurig das diese Sendungen mit öffentlichen Mitteln finanziert werden und der Öffentlichkeit dann vorenthalten werden. Wenn das ZDF schon auf das Urheberrecht pocht sollten die Beiträge wenigstens in der öffentlichen Mediathek, die vom Gebührenzahler finanziert wird, verfügbar sein. Leider ist "Die Anstalt" nicht das einzige Beispiel in dem, meiner Meinung nach, zensiert wird.

Am Sonntag, 12. Februar 2017 schrieb Winfried Montzka

Guten Sonntagmorgen, Du - wer will schon einen richtigen Krieg? Wer vermeidet Krieg - oder wie man eine Streiterei oder Spannung sonst nennen könnte? Wer kann ein Interesse an der Rüstung haben, die doch so viele Arbeitsplätze in den Industriestaaten sichert? Könnten es vielleicht "Investoren" sein, die ihr Vermögen "arbeiten" lassen müssen, damit es sich weiter unproduktiv mehrt? Die einfache Logik heißt also "mehr Rüstung = mehr Sicherheit?" - Dann müßte ja auch mehr Geld mehr Wohlstand bedeuten. "Einfaches Nachdenken" sollte ja auch heißen, daß Waffen, wenn sie denn angehäuft wurden, auch ihr Verfallsdatum haben und bis dann "eingesetzt" werden sollten. Soso, "die Russen" haben bereits 300.000 grüne Männchen an der östlichen Natogrenze, die auf nur das eine Kommando warten. Ich fange schon jetzt an, unruhige und wirre Träume zu träumen. - Einige unserer NATO-Strategen träumen von einer atomaren Sicherheit, die nun dringend erforderlich wird, um den europäischen Frieden abzusichern. Das wird dann die absolute Sicherheit, wenn im richtigen Moment nicht nur die Frankfurter Börse lahmgelegt, die diversen Geldautomaten außer Funktion, die Stromversorgung für den privaten PC, das Internet sowieso sämtliche Heizungen und viele andere komfortable Dinge "gehackt" werden. Von wem wohl? Von den bösen Russen - von wem denn sonst? Im kosmischen Gesetz ist Dummheit sicher nicht vorgesehen, das ist eine Sache der sogenannten zivilisierten Gesellschaft, die ausnahmslos den privaten Profit im Blickfeld hat. Soldaten könnten allesamt nach Hause zu ihrer Mutti geschickt werden vor die Glotze.

Am Sonntag, 12. Februar 2017 schrieb Winfried Montzka

Hallo, Du - es gibt doch Schlimmeres, als Text- oder sonst eine Verschiebung. Das liegt sicherlich an der programmierten "Weichware", die jedem Textprogramm vorgegeben wird. Computer und sonstige Rechner tun doch nur das, was man ihnen sagt. Wir müssen uns schon damit abfinden und nicht alles vollkommen verlangen. Da wird selbst die deutsche Rechtschreibung an das absinkende Niveau der Gymnasiasten angepaßt. Fehler sind keine Fehler mehr - aber 4 mal vier wird immer 15 ergeben - oder so... - größer als, kleiner wie, so dumm wie, rechts oder links, je mehr oder desto, Ziffer oder Zahl, falsch oder aber richtig...

Am Mittwoch, 22. Februar 2017 schrieb Fumanschu

Schande, ich habe keinen Fernseher und lese ganz bewusst keine Zeitungen, bis auf HeideKurier und Mittwoch aktuell, da sie mir ja so oder so ins Haus flattern. Aber Internet hab ich, und da beschäftige ich mich mit dem was so in aller Welt und in Deutschland los ist. In diesem Zusammenhang bin ich auf "Die Anstalt" gestoßen. Diese Satiresendung des ZDF hat mein Interesse geweckt da sie sich durch ihre klaren Analysen von der Masse, dem journalistischen Einheitsbrei der deutschen Medienlandschaft klar abhebt. Auf der Suche nach "Der Anstalt" bei YouTube fiel mir auf das einige Kanäle gesperrt wurden weil Sie eben diese Sendung aufgenommen und verbreitet haben. Gesperrt wurde wegen angeblichen Urheberrechtsverletzungen. Dadurch wurde meine Neugier weiter angefacht und ich habe weitergeforscht. Ich dachte mir, na ja es ist ja eine Sendung des ZDF da werde ich die Folgen ja bestimmt komplett finden. Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen das die Sendung in der ZDF Mediathek mit 6 ganzen Folgen vertreten ist, Stand 21022017. Aber habe ich auf YouTube nicht schon Folge 25 gesehen? Ja, habe ich. Da stellt sich mir die Frage wo die restlichen 19 Folgen geblieben sind? Darf ich als eifriger Gebührenzahler diese Sendungen nicht mehr sehen? Wird hier vom ZDF die eigene Sendung vorenthalten und wenn Ja warum? Darf bei Sendungen die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen produziert werden überhaupt das Urheberrecht geltend gemacht werden? Schließlich wurde das Ganze von der Öffentlichkeit GEZahlt und sollte somit auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Sendungen wie das transatlantische KleberJournal kann man ja auch bis in die Steinzeit zurückverfolgen. Kann es sein das wir diese Sendungen nicht sehen sollen damit wir uns keine kritische Meinung bilden können? @Winfried Montzka ich glaube es war gemeint das die NATO und nicht die "Russen" Ihre Truppen an der russischen Grenze auf 300000 Mann aufstocken

Zurück zur Übersicht