Beitrag lesen

Das Geheimnis hinter der verschlossenenTür

Im Versuch oben diese alte, eichene, stabile Tür zu öffnen einfach durch das Umdrehen meines dort passend eingesteckt, antiken Schlüssels sah ich zurück blickend wie sie die steinernen Treppenstufen rasch, fast fliegend hinauf eilte mir und der Tür entgegen um mir das Öffnen zu gewähren? um mir zu helfen? oder mich zu hindern? ein Öffnen zu verwehren? Oben bei mir angelangt ein flüchtig Kuss ein Schlüssel steckt ich versucht sie dabei zu umfassen vergeblich griff ins Leer als nichts wär` und stand vorm Tor wie Tür zuvor ohn` erhofft` Rückblick zaudernd doch wollt eröffnend hindurch und seh`n des mich Erwartens einer Neugier der ich mich meist verschloss mich innerlich antrieb ungemach dem ich nicht konnt` widersprach so in deren Hand ich mich befand zum Glück das Schloss mit Schlüssel aufgesteckt von ihr das Tor trotz Macht sich öffnend tat um mir den Blick nicht zu verwehren und so gewahr ich all das was niemand` anders sollt` erseh`n war`s schön und ungreifbar erfasst dies` Sicht? ICH VERRAT`S EUCH NICHT!!!

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar