Beitrag lesen

Ein einsamer Laubfrosch?

Selten fühlte ich mich so allein Einsam? Da erinnerte ich mich des Kellerlichtschachts der unten mit Laub bedeckt in Verbindung zum sandig, unteren Boden angelegt Und des grünen Laubfrosches den ich vormals meinte dort erretten zu müssen als ich das tiefe, untere Kellerfenster öffnete doch wegen fehlender Handschuhe nicht anzufassen gewagt Rettungsmaßnahmen unterließ Min Fru allein meine Beschreibung dessen als sehr eklig empfand Nun erinnerte ich mich seiner seinem möglich zufälligen Sturze in den Kellerlichtschacht der dortigen Enge in Verzweiflung seines möglichen Hungers in der Suche nach Fressen Jagd nach wenig vorhandener Mahl und Einsamkeit quaken mocht` wenig hilfreich sein Also Latexhandschuh übergestreift und nachgesehen in dortigem, restlichem Laub gewuschelt Gewühlt Plötzlich Hüpf und irgendwo Hin Er war noch da Nach weiterem Gewühl fand ich ihn und nahm den Frosch behutsam mit meiner Latexhand führend nach oben Unter den Eichen vorn entließ ich ihn Weiß nicht einmal wie frei und froh ob glücklich Er Geschwind und scheinbar ängstlich mir enthüpfend Er entschwand irgendwie froh ich entließ ihn Doch Er?

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Kommentare zu diesem Beitrag

Am Sonntag, 08. Januar 2017 schrieb Peme

Als ich Ihre Nachricht las, und den Laubfrosch fand, traf der erste Satz vom "Einsamen Laubfrosch" genau die Stimmung, in der ich eine Stunde lang geschmort hatte - wie von einem Götterboten ;-) Herzliche Grüße

Am Freitag, 06. Januar 2017 schrieb juergen Cordes

Haben Sie vielen Dank für Ihre sehr positive Kritik! Leider vermochte ich dies nicht, Ihnen persönlich zum Ausdruck zu bringen. Mit lieben Grüßen Jürgen

Am Freitag, 06. Januar 2017 schrieb ich

Welch schönes Gedicht...

Zurück zur Übersicht